ja_mageia

Start Biofeedback Behandlungsablauf

Wie läuft eine Biofeedback-Behandlung ab?

Biofeedback ist Lernen von Körperwahrnehmung, Selbstkontrolle und Aktivieren von Selbstheilungskräften.

Die Patienten werden an ein Messgerät und dieses an einen Computer angeschlossen.
Sie sitzen in einem bequemen Entspannungsstuhl und können die Rückmeldung (Feedback) der körperlichen Funktionen über Bildschirm und Lautsprecher selbst verfolgen.

Die gemessenen Ergebnisse wie z.B. die Herzfrequenz werden auf dem Monitor graphisch dargestellt. So kann der Patient genau verfolgen, wie weit seine Körperreaktionen wie etwa Puls oder Atmung, vom Idealzustand entfernt sind.

Durch entsprechende Übungen wird gelernt, selbstständig und willentlich Einfluss auf seine Körperfunktionen auszuüben und somit in einen beschwerdefreien Zustand zu gelangen.

Diese Therapieart kann etwa bei Migräne und Spannungskopfschmerzen, als Entspannung und Stressmanagement, bei Inkontinenz, Rückenschmerzen, Angst- und Panikstörungen, psychosomatischen Störungen oder bei Bluthochdruck angewandt werden.

 

Biofeedback hilft:

Burnout
BurnoutBurnout bedeutet übersetzt „ausgebrannt sein“... >>

Migräne
MigräneMigräne tritt bei Frauen etwa dreimal häufiger auf als bei Männern... >>

Rückenschmerzen
RückenschmerzenEtwa 80 % der Menschen klagen mindestens einmal im Leben über Rücken- schmerzen... >>

Stress
Stress und EntspannungJederman erlebt Stress. Zu viel Stress jedoch kann schädlich sein... >>

Bluthochdruck
BluthochdruckBluthochdruck muss keine Symptome zeigen! Aber es herrscht stets Gefahr... >>


Leiden Sie unter einer Volkskrankheit?
 

Liebeskummer

liebeskummer

Es kann jeden treffen, ob jung oder alt. Ich helfe ihnen, diese schwierige Situation zu meistern.
>>weiter<<